Allgemeine Geschäftsbedingungen
1. Allgemeine Bestimmungen

1.1. Die Able Gastronomie haftet als alleiniger Veranstalter für die Durchführung der Veranstaltung Münchner Eiszauber.

1.2. Für Besucher der Veranstaltung Münchner Eiszauber gelten ausschließlich diese Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen sind nur dann wirksam, wenn sie ausdrücklich und schriftlich von der Able Gastronomie anerkannt werden. Mündliche Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

1.3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Unwirksame Bestimmungen sind durch die ihnen hinsichtlich Sinn und Zweck am nächsten kommenden und wirksamen Bestimmungen zu ersetzen.

1.4. Die Able Gastronomie stellt die Website für Informationszwecke zur Verfügung. Die Nutzung ist ausschließlich für den privaten Gebrauch und nicht für betrügerische oder kommerzielle Zwecke.


2. Zeitpunkt des Vertragsabschlusses

2.1. Grundlage der Geschäftsbeziehungen ist die Durchführung der Veranstaltung Münchner Eiszauber durch die Able Gastronomie. Sollte die Veranstaltung aufgrund behördlicher Anordnungen, Naturgewalt oder jeglicher unvorhersehbarer Gründe nicht stattfinden können, so entfällt die Geschäftsgrundlage und auch Ansprüche gegenüber der Able Gastronomie.

2.2. Angebote der Able Gastronomie sind grundsätzlich freibleibend; Antworten des Vertragspartners auf Angebote der Able Gastronomie gelten als Aufträge des Vertragspartners.

2.3. Alle auf der Website genannten Preise verstehen sich in Euro inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Kurzfristige Preisänderungen behält sich die Able Gastronomie vor. Diese bedürfen nicht der Bekanntgabe auf der Website.


3. Umfang der Leistungen

3.1. Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus dem Auftrag des Besuchers und der Auftragsbestätigung der Able Gastronomie. Nebenabreden oder Abänderungen, die den Umfang der vertraglichen Leistung verändern, bedürfen der schriftlichen Form.

3.2. Werden nach Vertragsabschluss Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen vom vereinbarten Vertragsinhalt notwendig, so teilt dies die Able Gastronomie dem Besucher unverzüglich mit. Wird durch solche Änderungen oder Abweichungen der vereinbarte Inhalt des Vertrages nicht oder nur unwesentlich berührt, steht dem Vertragspartner kein außerordentliches Kündigungsrecht zu. Die Able Gastronomie ist jedenfalls berechtigt, in Abstimmung mit dem Vertragspartner Teile des Veranstaltungsablaufes in Abweichung von der Leistungsbeschreibung zu verändern.

3.3. Die Able Gastronomie schließt zur Durchführung dieser Veranstaltung mit Dritten Verträge (z.B. Mietverträge, Cateringverträge, Verträge mit Künstlern etc.).

3.4. Alle von der Able Gastromomie vorgeschlagenen bzw. durchzuführenden Leistungen sind vom Kunden zu überprüfen.

3.5. Die Nutzung der Veranstaltung Münchner Eiszauber ist ausschließlich während der täglichen Öffnungszeiten innerhalb der Veranstaltungsdauer gegen das festgelegte Entgelt zu nutzen. Die Öffnungszeiten und Preise sind wie folgt:
Zeitblöcke und Preise für die Eisbahn
Block 1
4,50 €
10:30 bis 13:00 Uhr
3,50 €
Erwachsene
Kinder (bis 12)
Block 2
Block 3
Block 4
Zeitblock
13:30 bis 16:00 Uhr
16:30 bis 19:00 Uhr
19:30 bis 22:00 Uhr
5,50 €
6,50 €
8,00 €
4,50 €
5,00 €
6,00 €
3.6. Beim Erwerb von Gutscheinen für die Veranstaltung Münchner Eiszauber besteht kein Anspruch auf eine Platzreservierung.

3.7. Schlittschuhe und Sportschutzhelme können gegen Entgelt und eine Kaution ausgeliehen werden. Pro Ausleihgegenstand ist eine Kaution fällig. Diese ist genau festgelegt. Es gibt keine Ausnahmeregelung für Großgruppen. Ausnahmen bedürfen immer der schriftlichen Bestätigung durch die Able Gastronomie.


4. Eigentumsrecht / Urheberschutz

4.1. Alle Leistungen der Able Gastronomie, wie z.B. Ideen, Vorschläge, Konzepte etc., aber auch Teile daraus, bleiben grundsätzlich im Eigentum der Able Gastronomie, es sei denn, es wurde ausdrücklich Abweichendes vereinbart.

4.2. Die Able Gastronomie ist im Zuge der Auftragsausführung berechtigt, auf allen Werbemitteln und bei allen Werbemaßnahmen auf die Veranstaltung Münchner Eiszauber hinzuweisen.

4.3. Der Besucher erwirbt durch Zahlung des festgelegten Entgelts nur das Recht der zeitweisen Nutzung der Veranstaltungseinrichtung. Ohne Nutzungsentgelt darf der Besucher der Veranstaltung nur die entgeltfreien Bereiche nutzen. Das Nutzungsrecht der Vertragspartner endet mit der Beendigung der Nutzungsdauer.


5. Rechnungslegung

5.1. Leistungen müssen sofort vor Ort ohne Abzug beglichen werden. Eine Begleichung durch Rechnungsstellung ist nicht möglich.


6. Gewährleistung, Schadenersatz und Haftungsbeschränkung

6.1. Der Able Gastronomie sind allfällige Reklamationen innerhalb von 5 Werktagen nach Leistungserbringung durch die Able Gastronomie schriftlich zur Kenntnis zu bringen und zu begründen. Im Fall berechtigter und rechtzeitiger Reklamation steht dem Vertragspartner grundsätzlich nur das Recht auf Verbesserung der Leistung durch die Able Gastronomie zu.

6.2. Die Haftung der Able Gastronomie richtet sich grundsätzlich nach den vertraglichen Vereinbarungen. Werden keine besonderen Haftungsbestimmungen vereinbart, haftet die Able Gastronomie grundsätzlich nur für jene Schäden, die nachweislich auf vorsätzliche oder grob fahrlässige Entstehung durch die Able Gastronomie zurückzuführen sind.

6.3. Die Able Gastronomie haftet am Veranstaltungsort nicht für Garderobe oder mitgebrachte Gegenstände. Wertsachen können in Schließfächern gegen ein Nutzungsentgelt verwahrt werden.

6.4. Schadenersatzansprüche des Vertragspartners gegen die Able Gastronomie sind gleichgültig aus welchem Rechtsgrund der Höhe nach grundsätzlich auf den entstandenen Schaden begrenzt.


7. Geheimhaltungspflicht

7.1. Die Able Gastronomie, ihre Mitarbeiter und die von ihr beigezogenen Dritten sind verpflichtet, über alle Angelegenheiten, die ihnen im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit für den Vertragspartner/Kunden bekannt werden, Stillschweigen zu bewahren.


8. Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand

8.1. Auf die Rechtsbeziehungen zwischen der Able Gastronomie und dem Besucher aus oder im Zusammenhang dieses Vertragsverhältnisses, einschließlich von Streitigkeiten über dessen Gültigkeit ist ausschließlich deutsches Recht anzuwenden.

8.2. Als Gerichtsstand für alle sich mittelbar und unmittelbar zwischen der Able Gastronomie und dem Besucher ergebenden Streitigkeiten wird das sachlich zuständige Gericht in München vereinbart.